Angebote

Ungewöhnliche Methoden zur digitalen Bildung und zur spielerischen Leseförderung: Zukunftsweisende Serviceangebote, die primär zum eigenen Tun anregen.

Die Herstellung einer eigenen Tastatur mit der Makey Makey-Technik, die zum Beispiel Menschen mit grob motorischen Einschränkungen besser bedienen können.

Mit Hilfe von Virtual Reality-Brillen können die Besucherinnen und Besucher am WDR-Stand einen 360 Grad Film sehen.

Die Apps "Tabak-Talk", "WhatsAlk" und "WhatsOn" richten sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 9.

Digitale Technologien sollen praktisch erfahrbar werden. Dazu dienen kleine Mitmachangebote mit einer kurzen Praxisdauer und Robotern.

Insbesondere um das Thema Gaming – Computerspiele haben sich spannende Formen der gemeinschaftlichen Rezeption und der kreativen Auseinandersetzung entwickelt.

Mit Mitarbeiterinnen der Internetplattform hungrig-online.de gehen wir in diesem Forum auf Spurensuche.

Die Teilnehmer sind aufgefordert, Erklärvideos zum Thema „Medien extrem“ im Landtag zu produzieren.

Hier gibt es ein Quiz, Handy-Tattoos und die Möglichkeit, mit Medien-Scouts und deren Moderatoren ins Gespräch zu kommen.

Das Forum thematisiert die Erscheinungen von Always On, Fear of Missing Out (FOMO) bis hin zu suchtartigem Verhalten.

Vorführung ausgewählter Filme, die über das Leben in Haft berichten. Die Podcasts haben eine Laufzeit von etwa 5 Minuten.

Ein Serious Game zum Datentracking und Rundflug NRW: Wer kennt sich mit Ereignissen, Personen und Orten aus?

Positioniere Dich gegen Homo- und Trans*-feindlichkeit. Mach ein Selfie von Dir, auf dem Du die Rote Karte in die Kamera hältst.

Die BIPARCOURS-App ist ein Angebot von Bildungspartner NRW an schulische und außerschulische Lernorte.

Werde zum Komponisten und produziere deine eigenen Sounds mit Smartphone-Apps und selbst gebauten Klangerzeugern.

Was ist Hate Speech überhaupt? Wo genau kommt sie vor? Welche Möglichkeiten gibt es, darauf zu reagieren.

Gezeigt werden mehrere Kurzfilme mit einem Bezug zum Thema "Medien extrem ..."

Wie leben wir in 3, 5, 10 oder 15 Jahren? Im Workshop wollen wir einen Blick in die Zukunft wagen.

Medial erzeugte Bilder von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter* (LSBTI*) sind oft von Vorurteilen geprägt.

Ein Radikalisierungs-Fall wird beispielhaft durchgespielt. Welche Präventionsmöglichkeiten und Gegennarrative gibt es?

Durch Programmieren Nützliches und Gutes tun. Mit diesem Ziel wurden Tüftler, Entwickler und Programmierer eingeladen.

Eltern bringen eigene Erfahrungen und ihr Wissen ein, sie sind Experten und Expertinnen in eigener Sache.

Veranstalter